groetschdbswebs
19. MRZ
1730 - 1815
Digitale Bürgersprechstunde mit dem Bundestagsabgeordneten
Uli Grötsch

Am Mittwoch, den 19.3. war der SPD-Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch zu Gast in der Digitalen Bürgersprechstunde und beantwortete zwischen 17.30 und 18.15 Uhr unterschiedlichste Fragen u. a. zu seinem Wahlkreis Weiden in Bayern und seinem bundespolitischen Schwerpunkten Innenpolitik und Tourismus.

Medienpartner für diese Folge war „Der Neue Tag“. Gemeinsam mit Jürgen Herda, Redakteur bei „Der Neue Tag“, moderierte Christian Marx von politik-digital.de das Gespräch.


Über den Wahlkreis von Uli Grötsch | Nr. 235 Weiden

Wahlkreisbild 2Der Wahlkreis Weiden liegt in der nördlichen Oberpfalz. Er umfasst die kreisfreie Stadt Weiden, die Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth. In der ländlichen Region finden sich sechs Landschaftsschutzgebiete mit einer Fläche von insgesamt 1270 Hektar. Zur Bundestagswahl 2013, bei der die Wahlbeteiligung in Weiden bei 69,7% lag, bekam Uli Grötsch 22% aller Erststimmen. Das Direktmandat ging mit 55,1% & an den CSU-Kandidaten Albert Rupprecht.

 

Bilder: (c) Uli Grötsch

gestellte fragen

Hallo! Wie ist eigentlich der momentane Stand im Fall Edathy? Wird, wie versprochen an einer Verschärfung des Kinderpornographiegesetzes gearbeitet?

Romeo G., Berlin

Sehr geehrter Herr Grötsch,
seit Anfang diesen Jahres liest man vermehrt von der Verbreitung der synthetischen Droge Crystal Meth. Wie will die Bundesregierung diese gefährliche Droge stoppen?

Phillip Wiegand, Mantel

Ich bin enttäuscht und sauer, wenn ich sehe, wie die SPD mit dem Fall Edathy umgeht. Eine Partei, die sozial und solidarisch sein will, müsste doch mit ihm reden, statt ihn rauswerfen zu wollen. Keiner kann was für seine pädophilen Neigungen, man muss solchen Menschen helfen, damit umzugehen, damit keine Täter entstehen.

Genosse344, Hamburg

Der Tourismus boomt und die Deutschen verreisen gerne. Allerdings soll die Tourismusabgabe den Touristen noch ihr Urlaubsgeld abzwacken. Wie sehen Sie die Abgabe?

Peter Sandbach, Schäbisch Gmünd

Guten Tag Herr Grötsch!
Welche Lehre ziehen Sie aus dem Untersuchungsbericht des EU-Parlaments zur NSA-Affäre? Wie kann die parlamentarische Kontrolle der deutschen Nachrichtendienste verbessert werden?
Danke

Erich Snowden, Pullach

Was gedenken Sie gegen die rechtsradikale Bürgerinitiative Soziale Alternative Oberpfalz zu unternehmen? Im Feburar wurde dem Vorsitzenden die Unterlagen zur Führung des Vereins nämlich wieder ausgehändigt! Darüber kann ich mich nur wundern!

Erik Hummels, Kemnath

Glückwunsch zum neuen, alten roten Weidner Bürgermeister! In einigen Teilen Bayerns hat die Kommunalwahl nun doch endlich gezeigt, dass Bayern nicht die CSU ist! Seehofers Plan die CSU jünger, weiblicher und liberaler machen zu wollen ist nicht bei den Bürgern angekommen! Weiter so, irgendwann kriegen wir noch unser rotes Bayern

Ursel K., Tirschenreuth

Hallo Uli,
seit kurzem gibt es wieder vermehrt Diskussionen über den Mindestlohn. Meine Tochter arbeitet als Hotelfachfrau in der Ausbildung und kriegt lächerlich wenig gehalt. Der Mindest Lohn würde helfen – warum gibt es trotzdem so viele Gegner? Wie siehst Du das ?

Marianne Feurich, Rothenburg
MEHR FRAGEN