Barley WP
08. SEP
1730 - 1815
Digitale Bürgersprechstunde mit der SPD-Bundestagsabgeordneten
Katarina Barley

Am Dienstag, den 8. September, ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Katarina Barley in der Digitalen Bürgersprechstunde zu Gast. Die promovierte Juristin beantwortet zwischen 17.30 und 18.15 Uhr Fragen zu ihrem Wahlkreis Trier und zu ihren bundespolitischen Themen Recht und Verbraucherschutz, sowie Europarecht. Barley ist außerdem als ordentliches Mitglied im Ältestenrat und im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung tätig.

Erfahren Sie wie Sie ihrem Abgeordneten via Google Hangout (Videochat) live eine Frage stellen oder mitdiskutieren können.

Über den Wahlkreis von Katarina Barley | Nr. 204: Trier

Der Wahlkreis Trier besteht aus der Stadt Trier sowie dem Landkreis Trier-Saarburg und liegt im Westen vom Bundesland Rheinland-Pfalz. Trier gilt als älteste Stadt Deutschlands und wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen „Augusta Treverorum“ gegründet. Die Universitätsstadt an der Mosel ist geprägt durch die zahlreichen römischen Baudenkmäler wie dem Amphitheater, der Konstantinbasilika oder auch dem Porta Nigra. Wirtschaftlich steht neben dem Tourismus der Weinbau an Mosel, Saar und Ruwer im Mittelpunkt.

Asta Trier BarleyDer Wahlkreis Trier besteht aus der Stadt Trier sowie dem Landkreis Trier-Saarburg. Bei der letzten Bundestagswahl konnte Barley 31,1 % der Stimmen für sich gewinnen. Barley zog über die Landesliste in den Bundestag.

Bilder: Katarina Barley, Katarina Barley Facebook

gestellte fragen

Frau Barley,

Wie kann es sein, dass Deutschland und andere europäische Länder viele Flüchtlinge aufnimmt und der Ostblock fast keine? Kann man die nicht dazu zwingen?

Sandro Hollermann, Berlin

Sehr geehrte Frau Barley,

Wie kann es sein, dass niemand in Europa eine Ahnung hat, wie man mit den Flüchtlingen umgehen kann und deshalb wird einfach eine neue Ostmauer errichtet. Mauern haben doch noch nie geholfen.
Wie kann es sein, dass sich immer noch so viele europäische Länder aus der Sache raushalten?

Hannes Stolzer, Kaastel-Staadt

In Bitburg wurden wieder neue Zelte für Flüchtlinge aufgebaut. Jeden Tag kommen neue Flüchtlinge. Wie will die Lokalpolitik damit umgehen? Man kann doch Menschen nicht in überfüllten Zelten leben lassen. Was planen Sie für den Winter?

Christine Hallenser, Waldrach

Frau Barley,

vor einigen Wochen ist die NPD in Trier mit ihrem Fackel-Video „berühmt“ geworden. Wie rechts ist Trier wirklich? Haben Sie ein Ausländerfeindlichkeitsproblem?

Aaron Müller, Berlin

Wie versucht Europa mit den Schlepperbanden fertig zu werden? Ich sehe da keinen wirklichen Ansatz. Vielleicht erwischt man mal die Fahrer, wenn man Glück hat. Wann wird Europa endlich mal mehr Geld in die Hand nehmen, um die Länder zu unterstützen, aus denen die Menschen fliehen?

Liebe Grüße

Alexandra Maarens, Hannover

Wie stehen Sie zu TTIP? Müssen wir uns um den Verbraucherschutz (chlorhühnchen etc.) Sorgen machen, wenn die Verträge geschlossen werden?

Peter, Berlin

Muss das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat verboten werden, bis der Krebs-verdacht ausgeräumt oder bestätigt ist?

T. L., Münster

Sehr geehrte Frau Barley,

Ich habe kürzlich im Volksfreund gelesen, dass die Illuminale vielleicht nicht stattfindet, weil ein Sponsor abgesprungen ist. Wie ist der Stand der Dinge? Ist mit diesem schönen Spektakel nach diesem Jahr schluss?

Beate Korfelder, Trier

Frau Barley,

Wie kann man andere Länder dazu zwingen auch Flüchtlinge aufzunehmen? Das muss doch rechtlich machbar sein

Nadine Garester, Niederstotzingen

Frau Barley,

Alle reden immer nur über TTIP, dabei ist CETA schon eine Runde weiter und mindestens genauso gefährlich. Die Kommission beharrt darauf, dass in CETA die privaten, umstrittenen Schiedsstellen installiert werden. Gabriel will öffentliche Gerichte mit Berufungsinstanzen schaffen. Wie wahrscheinlich ist es, dass CETA vom Parlament verabschiedet wird? Es regt sich ja nicht nur in Deutschland Widerstand.

Dario Scholl, Hamburg

Was sagen Sie als Mitglied des Ausschusses für Wahlprüfung eigentlich zum Ablauf der Oberbürgermeister-Wahlen bei uns in Köln?

René Ürtz, Köln

Kann Großbritannien die EU einfach verlassen und was wären die konkreten Folgen für uns Bürger?

T. E., Bremen

Wenn ich mit Genossen in den Ortsverbänden aus verschiedenen Regionen spreche, haben einige schon wegen der Großen Koalition resigniert und glauben nicht, dass wir in der kommenden Wahl noch etwas erreichen können…. Was können wir gegen die Übermacht der CDU tun? Hat der Bundesvorstand ein Konzept?

Reinhard Vogler, Wuppertal

In vielen Zeitungsartikeln wird vor Windows 10 gewarnt, weil das Programm viele Informationen über die Nutzer sammelt.
Was kann man als Person dagegen tun, was die Politik? Windows ist ja ein Marktführer, auf den man schon beruflich nicht verzichten kann.

W. Schneider, Berlin

In Deutschland gibt es immer mehr Betrüger. Im Volksfreund stand was von Inkasso-Abzockern und E-Mail-Betrügern. Wann tut die Politik endlich was dagegen? Es betrifft ja meistens den kleinen Mann.

Gruß T.

Torsten Puhlmann, Morscheid
MEHR FRAGEN