lengsfeld595x370
18. SEP
1700 - 1745
Digitale Bürgersprechstunde mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten
Dr. Philipp Lengsfeld

Am Donnerstag, den 18. September, begrüßten wir den Bundestagsabgeordneten Dr. Philipp Lengsfeld von der CDU. Zwischen 17.00 und 17.45 Uhr beantwortete der promovierte Physiker Ihre Fragen zu seinem Wahlkreis Berlin-Mitte und seinen bundespolitischen Themen Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, sowie Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Kultur und Medien. Der Medienpartner für diese Folge ist tagesspiegel.de.  Mit dabei im Hangout  ist der stellvertretende Redaktionsleiter, Christian Tretbar.

Erfahren Sie wie Sie Ihrem Abgeordneten via Google Hangout (Videochat) live eine Frage stellen oder mitdiskutieren können.

Über den Wahlkreis von Dr. Philipp Lengsfeld | Nr. 075: Berlin-Mitte

Der Wahlkreis Berlin-Mitte umfasst den gleichnamigen Stadteil der Bundeshauptstadt und umschließt zahlreiche Botschaften, das Brandenburger Tor, den Reichstag sowie den historischen Stadtkern. Der Ortsteil mit seinen ca. 85000 Einwohnern zeichnet sich durch  unterschiedlichste kulturelle Gebäude, dem zentral gelegenen Rathaus Berlins, bekannten Museen (z.B. auf der Museen-Insel) und weiteren touristischen Attraktionen aus. Durch die hohe Touristendichte und zentralen Umsteigeplätzen der öffentlichen Verkehrsmittel, ist der Bezirk besonders belebt, weshalb er jedoch auch mit einer Vielzahl von spezifischen Problemen zu tun hat.

cdu_bild_8_61Bei der letzten Bundestagswahl lag die Wahlbeteiligung im Wahlkreis bei 69,4 %. Die ca. 204.000 Wahlberechtigten wählten mit 28,2 % der Erststimmen Eva Högl von der SPD als Direktkandidatin. Dr. Philipp Lengsfeld erhielt 23,9 % und zog somit über die Landesliste in den Bundestag ein.

 

 

 

 

Bild: Philipp Lengsfeld

 

gestellte fragen

Laut Koalitionsvertrag will die Regierung den „Mietwohnungsneubau”. fördern. Gibt es eine solche Verpflichtung auch für Berlin Mitte? Was ist mit der Mietpreisbremse?

Jörg Lottenboom, B.

Sehr geehrter Herr Lengsfeld, wie Ihnen sicher zu Ohren gekommen ist, sind wir Anwohner der Sbahn Station Bellevue nach dem Austausch der Gleise völlig mit den Nerven am Ende. Der Lärm ist einfach unerträglich. Wir bitten um schnelles Handeln ihrerseits!

Anwohnerin, B. Mitte

Nach der Sachsen-Wahl haben Sie auf Twitter von mehreren Regierungsoptionen gesprochen. Schließt das die AfD mit ein?

Wolfgang S., Berlin

„Mieten in Berlin“ ist ja an sich schon ein abendfüllendes Thema. Die geplante Mieterhöhung des Seniorenwohnhauses am Hansa-Ufer ist allerdings wirklich ein Skandal, der öffentlich gemacht werden sollte. Nachdem den Senioren versprochen wurde, dass Sie in ihren Wohnungen ohne Mieterhöhung, in Ruhe leben können, sind nun Erhöhungen von 50 % geplant?!? Wann hat dieser Wahnsinn ein Ende?

BellA, Berlin

Herr Dr. Lengsfeld, was sagen Sie zur Flüchtlingssituation in Berlin? Langsam eskaliert die Lage und der Senat scheint der Strömen nicht mehr Herr zu werden. Jetzt musste ja vergange Woche sogar die Aufnahmeeinrichtung in der Turmstraße vorübergehend schließen. Wann reagiert die Politik endlich?

C1cO, BERLIN

Warum muss der Zentralrat der Juden eine Demonstration gegen Antisemitismus organisieren, wäre das nicht Aufgabe der gesamten Gesellschaft und der Politik

Ursula M., Berlin

Was halten Sie von der Idee einer „Afghanistan-Koalition“ in Thüringen? Können Sie sich auch auf Bundesebene ein Bündnis mit den Grünen vorstellen?

G. U., Frankfurt / Main

Müssen wir wegen der Energiewende unsere CO2-Emissionsziele neu justieren?
Wie zukunftsträchtig ist der Braunkohle-Abbau?
Denken Sie, dass Desertec (oder andere Großprojekte, bei denen in großem Stil Solarstrom von einer Region in eine andere geschickt wird) verwirklicht werden können?

E. Schneider, Potsdam

Ist die G8-Reform (Turbo-Abi) nicht ein Fehler, den man schleunigst rückgängig machen muss? Junge Menschen werden gestresst, verlassen die Schule oft ohne ausreichende Kometenzen – und alles nur, um länger zu arbeiten.

Frank67, Unna

Wie lässt sich für den Südsudan eine dauerhafte Lösung finden?

Nerdmännchen, Berlin

Warum wird das Betreungsgeld nicht in den Ausbau von Kitas gesteckt? Früher konnten Eltern doch auch ihre Kinder ohne Belohnungen vom Staat zuhause lassen.

E. Wagner, Berlin

Wie können wir in Deutschland wieder zu bezahlbarem Strom kommen?

Aster, Berlin

In Nigeria werden Christen systematisch verfolgt und getötet. Warum tut Deutschland nichts dagegen?

H. L., Erlangen

Jedes Jahr kommen immer mehr Studenten nach Berlin und such dementsprechend Wohnraum. Der ist aber kaum noch bezahlbar. Warum tut die Regierung nichts dagegen. Der Berliner Senat scheint unfähig zu sein.

Johannis Feurich, Berlin

In letzter Zeit häufen sich schon wieder antisemitische Schmiererein am Tiergarten. Die Polizei scheint da nicht hinterher zu kommen. Wo kommen denn die ganzen Rechten her und warum macht man so wenig dagegen?

Suppenkasper, Berlin

Zum Thema Legalisierung von Cannabis hieß es bisher: „Mit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird es keine Legalisierung des Cannabiskonsums geben. Cannabis dient als Einstiegsdroge für den Konsum härterer Drogen und führt zu starken gesundheitlichen Schäden.“ Lehnen Sie auch Cannabis als medizinisches Produkt ab? Was denken Sie darüber, dass in manchen berliner Stadtbezirken Cannabis legal verkauft werden soll um gegen organisierte Kriminalität vorzugehen? Klingt sinnvoll, oder?

Holger, Berlin
MEHR FRAGEN