haßelmann595
02. SEP
1630 - 1715
Digitale Bürgersprechstunde mit der parlamentarischen Geschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen
Britta Haßelmann

Am 2. September war die erste parlamentarische Geschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen, Britta Haßelmann, in der Digitalen Bürgersprechstunde zu Gast. Medienpartner für diese Folge war die Neue Westfälische.  Gemeinsam mit dem Redakteur Stefan Gerold, stellte Christian Marx Britta Haßelmann zahlreiche Fragen von Bürgerinnen und Bürgern, unter anderem  zu Lokalthemen in Bielefeld, zur Waffenlieferung in den Irak, zur Sachsenwahl und dem neuen Gesetz zur Abgeordnetenbestechung.  

Erfahren Sie wie Sie Ihrem Abgeordneten via Google Hangout (Videochat) live eine Frage stellen oder mitdiskutieren können.

Über den Wahlkreis von Britta Haßelmann | Nr. 132 Bielefeld – Gütersloh II

05d9670194Der Wahlkreis Bielefeld – Gütersloh II befindet sich im Norden von Nordrhein-Westfalen und umfasst die Stadt Bielefeld sowie die Stadt Werther. Der Wahlreis besticht vor allem durch den Kontrast der Lebensumfelder. Zum einen die urbane Gegend um die Stadt Bielefeld und zum anderen die umliegenden sehr ländlich geprägten Räume. „Ob Diskussionsveranstaltung, Ortstermin oder Schulbesuch – in Bielefeld ist was los.“ In der sitzungsfreien Zeit verbringt Britta Haßelmann so viel Zeit wie möglich im Wahlkreis, um nah an den Bürgern zu sein.

Insgesamt 247.176 Wahlberechtigte im Wahlkreis konnten bei der letzten Bundestagswahl abstimmen. Bei einer Wahlbeteiligung von ca. 73%  erhielt Britta Haßelmann insgesamt 10,7% der Erststimmen.

Poträtfoto: © Studio Kohlmeier

Wahlkreisfoto: © Dominic Hallau

gestellte fragen

Was sagen Sie denn zum Fall Michael Hartmann? Glauben Sie, dass er sich politisch von seinem Drogen Fehltritt erholt? Ist es okay, dass ein Politiker, der einmal einen Fehler begangen hat seine politische Karriere beenden muss? ich denke wir sollten alle erstmal bei uns selbst hinschauen. Wer frei von Schuld ist, werfe den ersten Stein!

Erika Pl., Köln

Die Waffenlieferungen an die Kurden sind beschlossene Sache. Ich finde das nicht gerechtfertigt. Warum hat die Bundesregierung das so schnell und einfach beschlossen?

Konrad Lorenz, Halle

Dank Fahndungsfotos wurden die Männer am Jahnplatz gefasst. Eigentlich bin ich ja gegen Überwachung aber in dem Fall. Wie stehen Sie zu denn zu dem Thema ?

olaf possen, Potsdam

Frau Haßelmann, ihre Partei kritisiert ja bekanntermaßen das Verhalten der Regierung beim Thema Überwachung und NSA-Skandal. Werden wir Sie denn am Samstag auf der Freiheit statt Angst Demo Sehen?

Georg, Berlin

Woher kommt der Sinneswandel der Grünen beim Ehegattensplitting? Ich kann das nicht verstehen! Plötzlich sind Sie dafür, dass Alleinerziehende und Familie mit unverheirateten Eltern steuerlich schlechter gestellt werden? Was ist denn jetzt ihr Plan?

SOPHIE VW, Saarbrücken

Die AfD hat in Sachsen fast doppelt soviele Stimmen erhalte wie die Grünen. Macht Ihnen das eigentlich Angst?

Barbara Sppppppppppppppppp, Bautzen

Kann die PKW-Maut allein vom Bundestag beschlossen werden oder muss da auch der Bundesrat zustimmen?

G. Mehle, Duisburg

Seit dem 1. September gilt das neue Gesetz gegen Abgeordnetenbestechung. Das von vielen Seiten kritisiert wird. Sind Sie mit dem Gesetz zufrieden?

B., Darmstadt

Wann wird das anachronistische Kooperationsverbot für Schulen endlich abgeschafft?

Ein Mensch, Paderborn

Dei Grünen wollen sich liberaler geben und den Freheitsbegriff modernisieren. Wie sieht denn Ihr Freiheitsbegriff aus?

Carolin R., Niederrhein

Die Steuereinnahmen sprudeln. Noch. Warum wird jetzt auf Bundesebene versucht, prestigeträchtig einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen statt notleidenden Kommunen unter die Arme zu greifen?

B. T., Berlin

Wie stehen Sie zu den Nebenverdiensten von Politikern. Sollte es da nicht Obergrenzen (finanziell oder zeitlich) geben?

B. Weber, Münster

Nachdem die NDP aus dem Landtag Sachsens gewählt wurde fordern einige Politiker und eine Polizeigewerkschaft ein Ende des Verbotsantrags. Ihre Meinung?

Jan, Wiesbaden

In einigen Städten gibt es massive Probleme bei der Integration von Zuwanderern aus Osteuropa. Ist es nicht Aufgabe des Bundes, den Kommunen dabei zu helfen?

R. Sommer, Dortmund

Was sagen Sie zum Gesetz zur Entlastung von Ländern und Kommunen durch den Bund? Reicht 1 Millarde Euro Jährlich aus? Im Koalitionsvertrag war doch von viel mehr Geld die Rede….

Hanno Jügens, Gelsenkirchen
MEHR FRAGEN